INFOVERANSTALTUNG am Di, 09.06.2020, 10 Uhr
Tagesmutter/Tagesvater als Beruf
Das Informationsportal für die Kindertagespflege in Berlin

 

Los geht´s – aber wie kommen die Kinder zu Ihnen?

Als selbständige Kindertagespflegeperson haben Sie die Möglichkeit, Kinder im Rahmen öffentlich finanzierter oder privater Kindertagespflege zu betreuen.

In der öffentlich finanzierten Kindertagespflege werden die Betreuungsplätze in der Regel über das Wohnortjugendamt des Kindes vermittelt. Eltern erhalten dort Informationen über die einzelnen Kindertagespflegestellen und nehmen dann Kontakt zu diesen auf. Tagesmütter und Tagesväter sollten dem Jugendamt deshalb immer umgehend melden, wenn sie einen freien Betreuungsplatz haben (werden).

Kindertagespflegepersonen können Kinder aus allen Berliner Bezirken betreuen. Es ist in diesem Zusammenhang wünschenswert, dass Kinder und Eltern keine weiten Wege haben und sich die Kindertagespflegestelle in Wohnortnähe der Familie befindet. Können aber Betreuungszeiten oder Bedürfnisse von Eltern und Kindern nicht im Wohnumfeld erfüllt werden, kann ein Betreuungsplatz auch in einem anderen Bezirk in Anspruch genommen werden.

In vielen Bezirken können sich Kindertagespflegepersonen auf Listen setzen lassen, die von den Fachberater*innen in den Jugendämtern geführt werden. Eltern können diese Listen erhalten und sich diejenige Kindertagespflegestelle heraussuchen, die am besten zu ihnen passt.

Kindertagespflegestellen können auch für ihr Angebot werben (z.B. mit einer Homepage) und so Eltern auf ihr Angebot aufmerksam machen.